Soweit bin ich mit meinem Teststrick …

… vorangekommen:

SANYO DIGITAL CAMERA

zu dunkel

 

SANYO DIGITAL CAMERA

wieder stark belichtet damit man das Muster besser erkennt

SANYO DIGITAL CAMERA

das trifft die Farbe!

Gestern Abend entdeckte ich dann, dass ich blaue Finger und um den linken Zeigefinger einen deutlichen blauen Strich habe – das Garn färbt ab!

Ich habe Lanade angeschrieben, wie sie sich das erklären können; denn mir ist das in ca. 35 Jahren Strickerfahrung noch nie passiert. Mit einer weißen Bluse drunter wird heikel 😉

So der Braune ist fertig!

SANYO DIGITAL CAMERA

Katia Basic Merino in kaffeebraun

Der Pulli ist mit Nadelstärke 3,5 gestrickt, weicht von der ursprünglichen Anleitung erheblich ab, da sie einfach keine gute Passform hat. Ich habe knappe 10 Knäuel verstrickt, die restlichen 9 sind jetzt für das Mariola Tuch von Fadenstille.

Er passt wie angegossen – sieht man gelle?

Leider ist die nächste Farbe wieder nicht fotogen!

Marine, ich habe das Foto extra überlichtet damit man überhaupt etwas sieht. In Echt ist es marine-blau, also recht dunkel – kein nachtblau.

SANYO DIGITAL CAMERA

Fleury aus Babyalpaca Silk von Drops

Seit gestern nehme ich an dem Teststrick von Fadenstille teil. Bisher gab es bei mir keine Bemängelung der Anleitung, ganz im Gegenteil – für mich als analytisch denkender Mensch ist sie teilweise sogar zu ausführlich, mir reichen ja meist die Zeichnungen nebst Zeichenerklärung, damit bin ich voll auf zufrieden. Hier wird wirklich alles erklärt, beschrieben und als Grafik dargestellt.

Der Fleury ist damit allerdings kein Pulli zum mal eben Wegstricken, er erfordert eine höhere Konzentration und stellt eine kleine Herausforderung dar. Was mir natürlich großen Spaß macht, denn mein Ehrgeiz wird gepackt. Ich plane auch schon einen Sommerpulli mit kurzen Ärmeln aus Katia Concept Cotton Cashmere, dann aber in einer hellen Farbe. 😉