Reisejournal 2018

Das war der Blick von meinem Schreibtisch. Man sah den Yachthafen und Dänemark.
Das war dann unser erster Ausflug. Ich wollte eigentlich noch andere Leuchttürme malen, aber man kam nicht dicht genug heran …
Der Herbst war dort oben schon wesentlich weiter fortgeschritten und leuchtete betörend!
In Wackerballig habe ich den Kite-Surfern zugesehen und war völlig begeistert.
Selbstverständlich musste ich auch unsere Unterkunft malen, doch Natur zeichnen und malen liegt mir mehr …
Und so musste ich dann auch dösende Vögel malen.
Oder das Denkmal von Langballigau.
Den Ausflug nach Holnis habe ich so festgehalten.
Und wieder der Herbst der funkelte und strahlte!
Um diesen See sind wir gewandert, doch das war für Klecks zu viel gewesen, am nächsten Tag hatte der wieder Schmerzen.
Eigentlich wollten wir auch Flensburg besichtigen und andere Städte, doch das ging mit unserem alten Hund gar nicht mehr. Klecks hat auch zum ersten mal richtig gefremdelt, wir werden solange er noch lebt, nicht mehr in Urlaub fahren … Zwei Bilder von Glücksburg stehen noch aus und folgen in den nächsten Tagen.
Advertisements

Reiseskizzen November 2017

Ostsee -Erinnerungen

Wir haben eine Leuchtturm Reise geplant und realisiert, und ich habe fast alle Türme gesehen und visualisiert! Dieser in Westermarkelsdorf musste allerdings farblich dran glauben, da ich blau-grün im Kopf hatte. (Das Dach ist eigentlich rot.)

Ein sehr stürmischer Tag, dafür aber sonnig und kalt – die Blätter flogen …

Bleistiftzeichnungen werden bei mir meist düster – aber Neuland hat ein Licht erhalten …

Mein Mann meint, das sei der Kreml … doch der Leuchtturm in Holtenau hat eben auch ein Zwiebeldachtürmchen …

In Neustadt hat mich dieser Laternenturm stark beeindruckt – wir waren tagsüber dort, doch vor meinem inneren Auge musste es bei Dunkelheit sein …

Diese Tauchkuppel in Grömitz hatte es mir angetan – leider sieht man den Silber-Marker auf dem Bild nicht – die Kuppel glitzert!

Dieser kleine Knubbel musste auch noch sein …

In der Lüneburger Heide

bei Schneverdingen …

Leider hatten wir keinen Sonnenschein, obwohl er vorhergesagt wurde, ließ sich die Sonne nicht blicken. Der Blütenstand ist derzeit 80%, wodurch es wie ein violetter Teppich aussieht. Die Aussicht ist einfach nur imposant!

Wir hatten einen wunderschönen Tag und werden nächstes Jahr gewiss wieder hinfahren.