Ganz langsam …


… komme ich voran – wobei das nicht am Buch liegt, sondern an mangelnder Zeit und Leseunlust!

Ich habe jetzt das erste Drittel des Buches gelesen – der Leser erfährt viel über die Geschichte des Osmanischen Reiches, Zeiten in denen Juden, Christen und Moslems gut nebeneinander leben konnten – bis dann die Russen gegen Türken zogen, die Christen gegen Juden und den Islam. Doch das ist nur ein Teil vom Buch, meist spielt das Buch Anfang der 20 er Jahre in Anatolien, als Griechen und Türken noch gute Nachbarn waren … Es ähnelt einer Erzählung aus „1001 Nacht“ mit Anekdoten und anderen Ausschweifungen, kleinen Geschichten meist über Land und Leute. Das Grauen kommt auch vor, aber doch hinter bedeckter Hand. Mir gefällt das Buch weiterhin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s