„Flammende Heide“ von Colm Tóibín


>Gefühlskälte wunderbar transportiert<

Nur mal so am Rande, aber mir fiel das eben sehr stark auf und deshalb kurz erwähnt: Im krassen Gegensatz zum „Distelfink“ von Donna Tartt, beherrscht es Tóibín einen verstockten Charakter, einen gefühlskalten Menschen fühlbar zu machen …

Und das beginnt zunächst einmal über das Medium „Sprache“, die äußerst karg, also sehr einfach gehalten ist – die meisten Sätze fangen mit dem Subjekt (meist er oder sie) an. Dadurch erhält der Roman sehr viel Distanz. Ferner wird diese Kälte durch die anderen Figuren vermittelt, die darauf agieren müssen oder ihrerseits ihre Gefühle preisgeben. Natürlich trägt auch die Handlung dazu bei und wie sie dem Leser nahegelegt wird:

Auszug aus dem Klappentext: >Eamon Redmond, erfolgreicher Richter aus Dublin, begibt sich immer häufiger an die Klippen der südirischen Küste und starrt aufs Meer. Hier in Cush, dem Ort seiner Kindheit, wird er sich bald mit seiner Frau zur Ruhe setzen, und hier sinniert er über seine letzten Fälle. […] Erinnerungen brechen über ihn herein und verfolgen ihn bis in seine Träume. […] Zum ersten Mal geht Redmont mit sich selbst ins Gericht und an der Schwelle zum Alter entflammt die Hoffnung auf das Glück, sich und seine Frau Carmel von der Schuld eines ungelebten Lebens zu befreien.<

Die Handlung ist in zwei Ebenen aufgeteilt, wobei die eine in späteren Jahren (nähere Gegenwart) entspringt und die andere in Eamons Kindheit beginnt. Als in der ersten Ebene seine Frau stirbt, findet man sie in der zweiten gerade vor dem Traualtar wieder, bis zum Schluss aus beiden ein komplettes Leben entstanden ist und man sich in der Gegenwart getroffen hat.

Außerhalb dieser interessanten Familiengeschichte wird auch viel über die Irische Geschichte erzählt, also ein Roman zum Wohlfühlen und Schmökern. Vier Sterne von mir.

Rowohlt Verlag von 1996

OT: >The Heather Blazing< 1992 London

Übersetzung: Matthias Müller

ISBN: 3-498-06510-6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s