„Die Abenteuer des Joel Spazierer“ von Michael Köhlmeier


Nun habe ich knapp 200 Seiten gelesen, und komme einfach mit dem Buch nicht zusammen. Mein Problem ist einfach, dass ich den Zusammenhang zwischen dem was Joel tut und dem was ihm widerfahren ist nicht zusammen bringe. Für mich entsteht keine höhere Ebene, die als Erklärung dienlich sein könnte. Er ist nicht missbraucht worden, folglich ist dieser Konflikt, oder Auslöser für sein Verhalten inhaltslos und aus diesem Grund kann ich mit der Handlung nichts anfangen, sie interessiert mich schlichtweg nicht. Da schließe ich mich den Rezensenten Martin Halter und Andreas Breitenstein an. (Perlentaucher)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s